Bergliebe. Seensucht. Leidenschaft.

Kraft tanken, Kopf freiblasen – das geht draussen am Besten. BERGSEENSUCHT!

Für manche wirken Berge einschüchternd, besonders wenn die Sonne nicht scheint. Für mich sind sie der Ort, an dem ich aufgewachsen bin. Unbeschwert. In der Natur. Im Wald, am Berg und im See. Bei Wind und Wetter. Bei Sonne oder Kälte. Das Salzkammergut, eine der schönsten Regionen Österreichs, hat mich die ersten 19 Jahre meines Lebens intensiv geprägt und tut es noch immer. Dort fühle ich mich zuhause, es ist mein bevorzugter Zufluchtsort (nicht nur, wenn mir München zu eng wurde).

Ich sehe es als Privileg, in Bad Goisern am Hallstättersee verwurzelt zu sein und seit dem 2020 Corona-Lockdown auch wieder den Großteil meiner Zeit dort zu verbringen. Die unschlagbare Kombination aus Bergen und See ist Luxus, beruhigt sofort und macht den Kopf frei #dahoamisdahoam

Berge und Seen üben auf viele eine besondere Faszination aus. Mich eingeschlossen. Und genau um diese Orte soll es bei BERGSEENSUCHT gehen. Bekannte und Unbekannte #kraftplatzerl – wo auch immer diese zu finden sind und was es dort zu erleben gibt.

Egal ob beim wandern, Bergsteigen oder Klettersteig gehen, auf Hochtour oder auf dem Wasser – Hauptsache draussen

Seit Jahrzehnten zieht es mich im Winter zum Snowboarden oder für Touren raus, seit 17/18 auch wieder zum Skifahren/Skitouren gehen (obwohl die Saison 17/18 relativ kurz war und Ende Januar mit einem Kreuzbandriss + Infraktion des Tibiaplateaus endete). Dank kontinuierlicher, selbständiger Berg-Reha (von April bis November ´18) standen am Ende der Saison trotz Kreuzband-OP knapp 40.000 Höhenmetern (!!) auf meinem Zettel. Der Kopf bestimmt und der Körper folgt… Wie anstrengend es wirklich für mich war? Diagnose Kreuzbandriss – der lange harte Weg zurück – für alle, die verletzungsbedingt eine schwere Zeit durchmachen und etwas Motivation gut gebrauchen können. Keine gute Nacht Geschichte, ehrlich und ungeschönt. Aber: aufgeben tut man nur einen Brief!

In den letzten Jahren wurde das Berg gehn für mich und meinen Kopf relevant wie nie, die Stadt immer unwichtiger. Es befreit und beflügelt. Hilft beim Abschalten und lotet zugleich die eigenen Grenzen aus. Zeigt einem neue Wege und Lösungen auf. Hilft zu erkennen, was wirklich wichtig ist. Aus diesem Grund teile ich hier meine Passion. Mit allen, die dieses Gefühl kennen, schätzen und solche Momente lieben. Jedem, der sich genauso gerne an diesen besonderen Plätzen aufhält.

Let´s go outside!

Kat

PS: Mehr #bergseensucht gibt’s auf INSTAGRAM – alle aktuellen Touren 2x die Woche auf FACEBOOK

Kat_Bergseensucht

Kommentare, Anregungen und Beschwerden? Das Gipfelbuch wartet 😉

KOOPERATIONEN & MEDIAKIT GERNE AUF ANFRAGE!