Seit kurzem gibt es in Gosau zwei markierte Skitouren-Aufstiegsrouten abseits der Piste im freien, ungesicherten Gelände. Exklusiv darf ich als Erste die „Kornbrand“ und den „Hornspitz Almweg“ via Kalvarienberg Kapelle vorstellen. PS: nur bei ausreichend Naturschnee gangbar!

Markierte Skitouren-Routen abseits der Piste waren in Gosau längst überfällig. Warum? Weil das Begehen der Piste im Skigebiet Dachstein West nur auf der Atomic Backland Tourenstrecke in Russbach gestattet ist, aber in den letzten Jahren immer mehr Skitourengeher unterwegs sind. So ein großes Projekt braucht eben seine Zeit und deswegen freu ich mich jetzt umso mehr, euch endlich mitnehmen zu können – auch wenn naturschneebedingt die Tragepassagen im ersten Viertel aktuell wieder bzw noch üppig sind… Besonders wichtig für mich: die beiden alpinen Skitourenrouten auf der Gosauer Sunnseitn‘ (Sonnenseite) wurden sorgsam angelegt, Wildfütterungsstellen werden umgangen.  Deswegen bitte an die Markierungen im Aufstieg halten und auch die privaten Almhütten respektieren. Als Botschafterin der „Sanfter Winter“ Kampagne des TVB Dachstein Salzkammergut wünsche ich euch jetzt viel Spass beim virtuellen mitgehen! 

fbt

TOURDETAILS Skitouren-Aufstiegsroute „KORNBRAND“ 

Start: PP Gosau Mittertal (Hornspitz) – Tragestrecke Hornspitzweg (kein Aufstieg auf der Piste möglich) – Brückenquerung – Start der Route beim Wegweiser – kurzes Stück via Herrenweg – danach im freien Gelände – Forststrassenquerung – Almboden – Almhütten – Bachquerung – immer wieder zurück in den Wald – im letzten Viertel trifft die Kornbrand auf den Almweg – zusammen zur letzten Alm, der Hornalm & von dort ri Russbacher Hornspitz 1433m

4,5km & 700hm

TOURDETAILS Skitouren-Aufstiegsroute „HORNSPITZ ALMWEG“

Start: Gosau Vordertal, Kalvarienberg (Parken zb beim Hallenbad) – von der Kapelle via Herrenweg bis auf 1000m – danach über breite Schneisen, Almböden & Moosklausalm nach oben zur Hornalm und von dort zum Russbacher Hornspitz 1433m. Rückweg von der Hornspitz Talstation nach Pistenabfahrt zu Fuß am Winterwanderweg ri Kalvarienberg (2,5km) oder per Postbus bis Kirchenstrasse oder Tourismusbüro und von dort zu Fuss zum Auto.

4,4km & 625hm (insgesamt hatte ich vom Parkplatz weg 638hm & 9,1km inkl Abfahrt auf der Uhr plus 2,4km & 47hm Gehstrecke retour zum Auto)

NATURSCHNEE-ABHÄNGIG! Strecken können im unteren Teil aper sein!

Info: im oberen Abschnitt der Tour treffen beide Routen aus Gosau zusammen, die letzten Höhenmetern zum Hornspitz erfolgen auf der Backland Skitourenstrecke via Russbach. Es ist nicht jeder Baum mit einer Skitouren-Tafel markiert, Vorbereitung und Orientierung im Gelände sinnvoll. Auch wenn Route relativ lawinensicher ist – eine Garantie gibt es nie. Deswegen:

BEIDE Skitouren-Aufstiegsrouten im ungesicherten, freien Gelände – KEINE PISTENTOUREN! Komplette Lawinen-Ausrüstung (LVS, Sonde, Schaufel), vorab Tourenplanung und Beachtung des lokalen LLB (Lawinenlagebericht). Die Abfahrt darf nur auf der Piste bis 17 Uhr, nicht im Gelände erfolgen!

Update 31.1.22: Für eure Sicherheit wird es demnächst noch Arva LVS-Checkpoints an beiden Einstiegen geben! Find i großartig – auch um vor Ort nochmal auf diesen Fakt hinzuweisen.

Am Ziel mit Blick auf Dachstein & Gosaukamm: Russbacher Hornspitz 1433m
Vorab-Übersichtskarte Skitourenrouten Gosau – sobald das finale Tafellayout fertig ist, reiche ich es nach (c)TVB Dachstein Salzkammergut

Kornbrand – Wintergenuss, sonnige Almen und Bachquerungen

Statt unter die Füsse kommen die Ski zu Beginn der Tour auf den Rucksack – gute 10min Tragestrecke sind zum aufwärmen perfekt. Den steilen Hornspitzweg bergauf (die ersten Höhenmeter sammeln), dem Strassenverlauf rechts folgen und die Brücke überqueren. Ca. 100m weiter auf der linken Seite befindet sich dann der Einstieg zur Kornbrand Skitour – gekennzeichnet mit der Kornbrand Tafel. Die erste Beschilderung auf den Bäumen folgt ca 50m später. Der Weg führt erst ein kleines Stück den Herrenweg entlang, danach schlängelt er sich zw vorderen und hinteren Glaslgraben nach oben. Zwischendrin 100m auf der Forststrasse, diese queren und wieder in den Wald abbiegen. Über Almböden und sprudelnde Bäche, durch Schneisen und Waldlichtungen geht es immer weiter nach oben. Wunderbar ruhig mit grandiosen Ausblicken auf den Gosaukamm, Dachstein, ins Gosautal, auf den Plassen oder das Gamsfeld etc…

Gosauer Almweg via Kalvarienberg Kapelle

Die zweite Skitourenroute startet ebenfalls mit einer kurzen Tragestrecke im Kirchenviertel – zum aufwärmen. Vom Parkplatz vorbei an der Kirche, den Kalvarienberg bereits im Blick. Oben an der Kapelle befindet sich die Infotafel und direkt dahinter führt der Herrenweg in den Wald. Hier braucht es mindestens einen halben Meter Schnee – die hat es leider nicht zur Zeit. Deswegen trage ich meine Ski über hohe Tritte, Stiegen und kleine Holzbrücken (Achtung, manche davon tlws ramponiert) bis auf ca. 1000m Höhe. Dort hängt zufällig wieder eine Überblick-Infotafel, die Skitourenroute zweigt vom Herrenweg ab und führt direkt nach oben. Auch sie kreuzt eine Forststrasse und führt beim Wasserbassin dann direkt im Wald weiter nach oben. Jetzt beginnt für mich der schönere Abschnitt der Tour: der Wald wird lichter – in weiterer Folge dann Almboden, eine Hütte – wunderbarer Blick zum Dachstein inklusive. Weiter oben fängt rechts das Gamsfeld meine Augen, von links stösst dann die Kornbrand-Route dazu und gemeinsam werden die letzten Höhenmeter bewältigt.

Fazit: Technisch leichte Tour ohne Spitzkehren. Allerdings warten am Herrenweg (Wanderweg) Brücken & Stufen im unteren Abschnitt sowie tlws noch Schäden vom Murenabgang. Und dann wären da noch die 2,5km Rückweg zum Auto…

Abfahrt vom Hornspitz via Piste nach Gosau

Und nach dem Schwitzen das Vergnügen… auf der perfekt präparierten Piste gehts im Skigebiet Dachstein West retour nach Gosau. Bitte die Pistensperre zwischen 17.00 Uhr und 08.30 Uhr einhalten! Es ist keine Abfahrt im freien Gelände möglich – es handelt sich bei beiden um reine Aufstiegsrouten.

EINKEHRTIPPS: ohne gehts ja nit, oda? Wer nicht schon im Aufstieg irgendwo a sonniges Pauserl eingelegt oder am Hornspitz-Gipfel nix mehr dabei hat: lange in der Sonne sitzen kann man in der GoGosau. Wer weniger Beschallung mag, fährt a Stückl weiter ab ri Gosau zur Paula aka Zeishofalm. Dort ist es allerdings nachmittags schneller schattig, dafür drinnen umso wärmer. Die letzte Sonnentankstelle am Weg ins Tal ist der Gosauschmied-Schirm oberhalb der Hornspitz Talstation.

Zum Hintergrund und warum eine Lenkung im Winter wichtig ist: Wintertouren & Wildtiere

Titelbild (c) M.Marl

PS: so sah die Kornbrand am 1.1.2022 aus – wer seine Felle und den Wald liebt, der… eh scho wissen!

bezahlte Kooperation im Rahmen der Sanften Winter Kampagne / TVB Dachstein Salzkammergut