Offiziell als 7-Seen-Wanderung markiert, führt diese kleine feine Tour von der Bergstation im Naturschutzgebiet über den Hainzen 1639m, Elferkogel 1601m & das Kaiser Franz Josef Kreuz aka Katrin Gipfel 1542m (4.47km & 384hm). Wieviele Salzkammergut-Seen man wirklich sehen kann, wo die Grenze zu Bad Goisern verläuft und was meine Abstiegswahl war…

Eine Feierabendroas (Feierabendtour) ganz nach meinem Geschmack! Für ein Projekt ging es am nachmittag per Gondel auf die Katrin, den Ischler Hausberg. Quasi für mich von Goisern nach Ischl und zurück nach Goisern – wieso? Die Ortsgrenze verläuft genau über die Terrasse des Berggasthofs – die Katrin-Alm steht sogar gänzlich auf Goiserer Grund. Gewusst? Kurz vor Feierabend (aka letzte Gondel abwärts) hab ich mir meinen eigenen Bonus gegönnt – statt abwärts aufwärts auf diese schnelle Runde. Die Katrin Bergstation liegt auf 1400m, all zu viele Höhenmeter sind da nicht mehr drin. Aber Hauptsache: noch a bissl Bergluft und a paar Gipfel am Abend…

TOURDETAILS  6. Juli 2022

Start: Katrin Bergstation, Bad Ischl – Hainzen 1639m – Elferkogel 1601m – Kaiser Franz Josef Kreuz aka Katrin Gipfel 1542m – Bergstation. 

4.47km & 384hm

Info zum Abstieg nach Bad Ischl: steil & steinig, 950hm / ca 315 Stockwerke, die Knie bedanken sich für eine Talfahrt mit der Seilbahn (wie die Tafel an der Kassa liebevoll klarmacht)

Meine Abstiegsvariante: steil via Möserberg auf Weißenbach & traunaufwärts retour auf Goisern – insgesamt hat die Tour dann 12.28km + 1326hm im Abstieg 

Die 7-Seen Wanderung kann in beide Richtungen gegangen werden!

Trittsicherheit & Schwindelfreiheit nötig, kurze seilversicherte Abschnitte

EIGENVERANTWORTUNG, GEWISSENHAFTE TOURENPLANUNG & AUSRÜSTUNG sowie GUTE SELBSTEINSCHÄTZUNG tragen ZUR EIGENEN SICHERHEIT bei! 

 

Welterbeblick mit Hallstättersee

Entscheidung am Herzberg mit Welterbeblick

Hier müssen sie ihr Herz entscheiden lassen… gleich zu Beginn und dem Start bei der Katrin Bergstation gibt’s bei nach der kleinen Bergrettungshütte 2 Möglichkeiten, die 7 Seen Blick Runde zu starten – entweder mit oder gegen den Uhrzeigersinn. Ich entscheide mich für ersteres und steige so erst ri Hainzen auf... Es dauert nicht lange und mich erwartet der erste freie Welterbeblick ins Dachstein Salzkammergut. Direkt bei der Ankunft sieht man ja auch schon schön – aber hier oben… Wia schee is Dahoam! Und der Hallstättersee kann somit auch abghakt werden… Aufwärts warten ein paar kurze, seilversicherte Passagen!

Latschentango und Weitblick vom Hainzen 1639m

Eini in die Latschen, aber umdrehen nicht vergessen! Die markanten Wände des Loser und somit der Eintritt ins Tote Gebirge winken, das Ausseerland zum greifen nah. Hier könnte man auch direkt zum Elferkogel abbiegen – aber dann würden es keine 3 Gipfel werden… also weiter! Vorbei an einer Stoamandl-Versammlung mit Dachstein & Gosaukamm im Hintergrund. Es lohnt sich: der Blick vom Hainzen 1639m spendiert 3-Seen: auf den Wolfgangsee, dahinter spitzelt der Fuschlsee hervor und rechts der Schwarzensee. Und eine Bundeslandgrenze – Salzburgerland zu Oberösterreich. Der Schafberg, die Vormauer, die Strobler Prominenz (Sparber, Bleckwand & Co), der Zwölferkogl in St. Gilgen mit Plombergstoa, die Fuschl-Bekannten… Hinter mir das Gipfelkreuz und wieder der Hallstättersee – 4 auf einen Streich.

Der Elferkogel 1601m und das Tote Gebirge

Auch wenn es auf den ersten Blick auf die nackten Zahlen so wirkt – es geht nicht nur bergab zum Elfer… Auffi, Owi, Auffi, Owi, Ummi – eh kloar, oda? Kurzweilig und super lässig – der Weg laufbar und meine Trailleidenschaft darf heute etwas mitnaschen. Das Gipfelbuch am 11er ist leider voll, der Blick auf den Hallstättersee dafür wieder inklusive. Das Kreuz riesig – wie hoch is des bitte? Und dreht man sich zur Seite, schiebt sich der mächtige Sender ins Blickfeld… Aber nicht nur er.

Katrin Gipfelkreuz 1542m, das Höllengebirge & der Traunsee

Der Sender, das Kreuz… und Nummer 5, der Traunsee – das Höllengebirge, die Schrot, der Traunstein,… zum letzten Gipfel gehts bergab. Das Kaiser-Franz-Josef Kreuz (aka Katrin Gipfelkreuz) auf 1542m ist die Nummer 3 des Tages. Den Nussensee (Nummer 6) hab ich ehrlich gesagt nicht gesehn von hier aus (vergessen, vor dem Kreuz nach unten zu schauen). Auf den ersten Blick zeigt er sich eben scheinbar nicht.
PS: der mysteriöse 7. See soll/ist der Tachinger, nur von hier aus bei guter Fernsicht zu sehen: knapp südlich vom Fuschlsee, rund 70 km entfernt in Bayern. I kenn koan, der den scho moi gsegn hätt… und weil er auch nicht im Salzkammergut liegt, zählt er für mich jetzt einfach nicht! Wer hat sich das überhaupt einfallen lassen? So hoch oben, dass man den Mondsee sehen könnte, sind wir leider halt auch nicht!

Ischlblick vor steilem Abstieg

Keine 5 Minuten vom Gipfel entfernt: der Ischl-Blick! Diese (scheinbar neue) Plattform hab ich nicht gekannt, sehr empfehlenswert. Deswegen spendier i a nur diesen Blick und überlass euch den echten für vor Ort. Ein schmaler Steig führt zurück zum Normalabstieg ri Bergstation (Trittsicherheit unbedingt nötig)… und für mich geht’s dann weiter, eini in den Wald und steil via Möserberg zurück nach Weißenbach bei Bad Goisern (Teilstück des Berge Seen Trails). An der Traun flussaufwärts zurück ins Ortszentrum – hoam!

Ischl-Blick

Des woars – donkschee fia’s dabei sei – wer in 50 Sekunden schnell de Runde mitgeh bzw mitlaufen mag – hätt da a Reel fia enk…